Neuigkeiten bei Westerndreams

>> Black Sale bei Westerndreams online und im Shop

Liebe Kunden, von Freitag den 23.11. - 24.11.  findet online unser Black Sale statt wo ihr ausgewählte Produkte extrem...
(mehr lesen)

Liebe Kunden,

von Freitag den 23.11. - 24.11.  findet online unser Black Sale statt wo ihr ausgewählte Produkte extrem reduziert erwerben könnt.

Zusätzlich haben wir Samstag den 24.11. unseren Shop geöffnet wo wir einen Black Super Sale veranstalten. Dabei habt ihr die Möglichkeit alle lagernden Produkte egal ob reduziert oder nicht um -40% zu erwerben, allerdings nur solange der Vorrat reicht.



Günstiger geht nicht .....wir freuen uns auf euer kommen, euer Westerndreams Team 

 

21.11.2019

>> Oklahoma, NRHA Reining Futurity 22.11.-01.12.2018

Von  22.11. – 01.12.2018 findet die 52. Reining Futurity statt. Hier geht es zur offiziellen Webseite:...
(mehr lesen)

Von  22.11. – 01.12.2018 findet die 52. Reining Futurity statt. Hier geht es zur offiziellen Webseite:

http://nrhafuturity.com/

Ebenso findet wie jedes Jahr der NRHA Markel Futurity Sale statt. Hier geht es zum Katalog:

http://www.robinglenn.com/SaleCatalogs/2018/NRHA/NRHA%20MARKEL/NRHA_Futurity_18_v1.html#page=1

 

Quelle: westerndreams.at 

20.11.2019

>> Quarter Horse-Sport: Das sind die AQHA-Qualifikationspunkte für die World Show 2019

Vom 8. - 23. November 2019 empfängt die AQHA World Show in Oklahoma City, USA, wieder die besten Reiter und Vorsteller der Welt....
(mehr lesen)

Vom 8. - 23. November 2019 empfängt die AQHA World Show in Oklahoma City, USA, wieder die besten Reiter und Vorsteller der Welt. Der Qualifikationszeitraum für die 2019 AQHA World Show läuft seit dem 01. August 2018 bis zum 31. Juli 2019.

 

Welche Punkte Sie für die Qualifikation in den einzelnen Klassen benötigen, sehen Sie hier. 


Quelle: wittelsbuerger.com

19.11.2018

>> Paukenschlag für den Reiningsport?: Weltverband FEI beendet die Zusammenarbeit mit AQHA und NRHA aufgrund mangelhafter Dopingregeln

Der Weltreitsportverband FEI hat heute bekannt gegeben, daß er die Zusammenarbeit für die Disziplin Reining mit der American...
(mehr lesen)

Der Weltreitsportverband FEI hat heute bekannt gegeben, daß er die Zusammenarbeit für die Disziplin Reining mit der American Quarter Horse Association (AQHA) und der National Reining Horse Association (NRHA) beendet. Grund dafür sei die Tatsache, daß beide Verbände die 2014 bestehende Vereinbarung hinsichtlich Anti-Doping-Regeln, Stewarding und der Altersstruktur der Sportpferde nicht umgesetzt haben.

FEI Secretary-General Sabrina Ibáñez empfiehlt zwar, Reining innerhalb der FEI weiter zu fördern, fordert aber die nationalen Mitgliedsverbände der FEI auf, sich über die Zukunft des internationalen Reiningsports Gedanken zu machen.

 Ob dabei etwas Wegweisendes herauskommen wird, ist fraglich, denn zu den nationalen Mitgliedsverbänden der FEI gehört bspw. die FN oder USEF, die wiederum in ihren Reining-Beiräten Vertreter eben der Verbände sitzen haben, die aus den (Tochter-) verbänden der AQHA oder NRHA kommen.

Es ist also kaum zu erwarten, daß die notwendigen Regeländerungen hinsichtlich Anti-Doping, Animal Welfare und Stewards, die notwendig wären, um den Reiningsport auf ein international anerkanntes Niveau zu heben, tatsächlich angestoßen werden.

Die AQHA hingegen sieht keinerlei Fehlverhalten bei sich. "Das Engagement der AQHA für den Sport, das American Quarter Horse und das Wohlergehen des American Quarter Horse zu wahren, hat oberste Priorität", sagte der Verband in einer Erklärung. „In Bezug auf die in der Kooperationsvereinbarung angesprochenen Animal Welfare-Regelungen entsprechen die Vorschriften und Praktiken der AQHA, insbesondere diejenigen, die mit Stewards und Drogentests zusammenhängen, diesen Anforderungen und erfüllen diese. Kurz gesagt, unsere oberste Priorität als Reitervereinigung ist die Gesundheit und das Wohlergehen unseres Sports und dieser großartigen Rasse."

Quelle: wittelsbuerger.com

18.11.2018

>> FEI-Reining: Weltreiterspiele 2022 fallen aus/ Reining-EM 2019 wieder in Givrins (Schweiz)

Nach acht Weltreiterspielen ist vorerst Schluß: Auf der Mitgliederversammlung der FEI, die an diesem Wochenende in Bahrains...
(mehr lesen)

Nach acht Weltreiterspielen ist vorerst Schluß: Auf der Mitgliederversammlung der FEI, die an diesem Wochenende in Bahrains Hauptstadt Manama stattfand, wurde beschlossen, die Weltreiterspiele 2022 abzusagen und dafür Einzel-Weltmeisterschaften auszurichten. Nach dem Chaos in diesem Jahr in Tryon, unfertige Anlagen, fehlende Unterkünfte, Zuschauermangel und organisatorische Missgeschicke, fand sich auch nach zwei Aufrufen kein Veranstalter für 2022.
Nun werden Ausrichter für die Einzel-Weltmeisterschaften in allen Disziplinen für 2022 gesucht, jedoch bevorzugt für mehrere Disziplinen gleichzeitig.

Erstmalig wurden die Weltreiterspiele 1990 ausgerichtet in sechs Disziplinen, 2002 kam Reining auf den WEG Jerez hinzu.

Fest stehen bereits der Termin und Ort der FEI-Europameisterschaft Reining für Senioren, Junioren und Junge Reiter:
Vom 9. - 13. Juli 2019 in Givrins (SUI) auf der CS Ranch von Corinna Schumacher.

 

Quelle: wittelsbuerger.com

17.11.2018

>> Cutting: Livestream von der 57. NCHA World Championship Futurity vom 15. November - 9. Dezember 2018 in Ft. Worth

Über 2.000 Pferde treten vom 15. November bis zum 9. Dezember 2018 in Forth Worth, Texas an, zur 57. National Cutting Horse...
(mehr lesen)

Über 2.000 Pferde treten vom 15. November bis zum 9. Dezember 2018 in Forth Worth, Texas an, zur 57. National Cutting Horse Association World Championship Futurity 2018, dem höchstdotierten Westernturnier der Welt. Immerhin geht es um rund 3,5 Mio. USD added, alleine 1,5 Mio. USD bekommen die ersten 25 Reiter in der Open Division.

Zeitplan, Starterlisten, Ergebnisse Livescoring/ Livestream


 Quelle: Wittelsbuerger.com

16.11.2018

>> Ganz besondere Ehrung: Quarter Horse-Vererber Aint It The Blues ist jetzt ein AQHA Superior All-Around Horse

Diese Ehrung ist etwas ganz Besonderes, denn sie gibt es ab jetzt erst zum zweiten Mal in Deutschland: Der 16-jährige blue roan...
(mehr lesen)

Diese Ehrung ist etwas ganz Besonderes, denn sie gibt es ab jetzt erst zum zweiten Mal in Deutschland: Der 16-jährige blue roan Quarter Horse-Hengst Aint It The Blues hat von der AQHA nun den Titel AQHA Superior Open All-Around Horse verliehen bekommen. Aktuell hat er über 1.100 AQHA-Punkte auf seinem Konto gesammelt.

Ein Superior wird von der AQHA verliehen, wenn eine Pferd-Reiter Kombination in einer Disziplin 50 oder mehr AQHA Punkte gesammelt hat. Mit dem Superior All-Around hingehen wird ein Pferd geehrt, welches 50 oder mehr All-Around Titel in einer Division (Youth, Amateur oder Open) errungen hat.
2013 wurde als erstes Pferd in Deutschland die American Quarter Horse Stute "Gentle Invitation" mit einem Superior Amateur All-Around ausgezeichnet.

2002 wurde Aint It The Blues in Aubry/ Texas bei der Züchterin Carol Lyn Fuller als Sohn von Zips Chocolate Chip und Aint She Hot, einer Hotrodders Jet Set-Tochter, geboren. Im Dezember 2003 wurde er durch Jens Erik Udsen nach Deutschland importiert. Bei der DQHA-Hengstkörung 2006 fiel er der damaligen DQHA-Zuchtleiterin Gesa Meier-Bidmon sofort ins Auge, und bereits Ende des Jahres waren sie und ihr Mann Thomas Bidmon stolze Besitzer des vielversprechenden Junghengstes.

Eine beispiellose Karriere begann: Unter seiner Ausbilderin und Amateurreiterin Gesa Meier-Bidmon sammelte er zahlreiche Championtitel und Platzierungen auf AQHA Shows, Europameisterschaften und den International DQHA Championships in den Disziplinen Halter, Trail, Western Riding und Western Horsemanship. Auch die Auszeichnungen der AQHA ließen nicht lange auf sich warten: „Blue“ wurde das Amateur und Open Performance ROM ebenso wie der Amateur und Open AQHA Champion verliehen, zudem konnte sich die Familie Bidmon über das AQHA Amateur und Open Superior Trail Horse, Superior Western Riding Amateur sowie das Open Superior Halter freuen, die sich nahtlos in die Galerie zu den DQHA High Point- und All-Around Titeln einreihen.

Seine Talente offenbart er allerdings nicht nur im Sport, auch in der Zucht zeigt er seine Qualitäten. So ging der Bundeschampion-Titel der DQHA-Fohlenschauen in 2008 und 2012 an seine Nachkommen. Blue wurde in den Jahren 2008, 2010 und 2012 bereits Leading Sire der DQHA Fohlen Cup-Wertung. Auf der Q10 holte sich der von Claudia Bingel gezüchtete Blueberryblues den Titel Champion Of Champions. Ihre Bewegungsqualität konnten die Blue-Nachkommen schon recht früh auch in den Longe Line Klassen unter Beweis stellen: Longe Line Celebration Champion in den Jahren 2010, 2012 und 2013.

„Wir sind stolz und freuen uns, dass die Nachzucht unseres Hengstes Aint It The Blues so überzeugen konnte“, sagt Thomas Bidmon, und seine Frau Gesa ergänzt: „Besonders die Tatsache, dass die Blue-Kinder von ihren jugendlichen und Amateur Reitern selbst ausgebildet und erfolgreich vorgestellt werden freut uns sehr!“

Quelle: wittelsbuerger.com

15.11.2018

>> Paint Horse-Zucht: Paint Horse-Hengste benötigen den 6-Panel Genetic Health Test

Ein wichtiges Datum für alle Hengstbesitzer rückt näher: Hengsthalter haben jetzt noch bis Ende des Monats Zeit, ihre...
(mehr lesen)

Ein wichtiges Datum für alle Hengstbesitzer rückt näher: Hengsthalter haben jetzt noch bis Ende des Monats Zeit, ihre Bedeckungsberichte bei den US-Verbänden einzureichen. Bis zum 30. November müssen die Stallion Breeding Reports vorliegen, damit die Fohlen später ihre Pferdepapiere (Certificate of Registration) erhalten. Wird der Bericht später eingereicht, werden deutlich höhere Gebühren fällig.

Seit 2017 benötigen alle Paint Horse-Deckhengste zusätzlich einen Gentest (inkl. 6-Panel Genetic Health Test), bevor ihre Nachzucht Papiere erhalten können (HYPP, PSSM, MH, GBED, HERDA und OLWS). Mehr dazu hier.

Nachdem der Bedeckungsbericht bearbeitet ist, schickt der Verband dem Hengstbesitzer die notwendigen Formulare, um die Fohlen eintragen zu lassen (Registration Application). Der Hengsthalter unterschreibt die Unterlagen und gibt diese anschließend an den Stutbesitzer weiter.

Für jeden Hengst und jedes Bedeckungsjahr ist ein eigener Stallion Breeding Report auszufüllen. Dort werden die Deckdaten, die bedeckten Stuten sowie die Art der Bedeckung angegeben. Sollte der Hengst zu ersten Mal decken, so wird dem Stallion Breeding Report eine Kopie des Certificates hinzugefügt.

Die APHA ermöglicht es ihren Hengsthaltern, bereits auf dem Breeding Report die Freigabe für die Ausstellung der Fohlenpapiere zu erteilen. Damit entfällt eine erneute Bestätigung des Hengsthalters per Unterschrift auf dem Papierantrag (Registration Application) und die Eintragungszeiten verkürzen sich.
Empfohlen wird das vom Verband, wenn alle Vertragsbedingungen zwischen Hengsthalter und Stutenbesitzer erfüllt sind, wie z.B. Zahlungen ("mare owner requirements and financial obligations"). Diese Bestätigung kann auf dem Deckbericht durch die Initalien bei "Release of Breeding gemacht werden.

Quelle: wittelsbuerger.com

 

14.11.2018

>> AQHA World Show: Janine Burkart (Deutschland) im Finale der Amateur Ranch Riding Level 3

Janine Burkart (Deutschland) im Finale der Amateur Ranch Riding Level 3 Finale für Janine Burkart (Deutschland) mit GUNNABEATYA...
(mehr lesen)

Janine Burkart (Deutschland) im Finale der Amateur Ranch Riding Level 3
Finale für Janine Burkart (Deutschland) mit GUNNABEATYA in Amateur Ranch Riding Level 3: Mit einer 229,5 kommen sie auf Rang 4 im Vorlauf, für das Finale am Donnerstag heisst es jetzt also Daumen drücken.

Am Mittwoch steht Francesca Sternberg mit Chic Filay im Finale der Amateur Reining, Marie-France D’Hondt aus Belgien hat bereits einen frischgebackenen World Champion im Stall: An der Hand von Gretchen Mathes gewinnt der Quarter Horse-Hengst Figured I’m Invited die Performance Stallions.

13.11.2018

>> AQHA World Show Diese Reiter aus Europa gehen an den Start

Seit einigen Jahren ist die AQHA World Show mehr und mehr eine echte World Show, auch Reiter ausserhalb Nordamerikas gehen dort an...
(mehr lesen)

Seit einigen Jahren ist die AQHA World Show mehr und mehr eine echte World Show, auch Reiter ausserhalb Nordamerikas gehen dort an den Start.

In diesem Jahr sind es:

Sophie Gillioz (Schweiz): GOOD TIME TO WIN in Amateur Showmanship Level 2 und Level 3, Amateur Horsemanship Level 2 und Level 3 sowie in Amateur Western Riding Level 2 und Level 3
Francesca Sternberg (Großbritannien): CHIC FILAY in Amateur Reining Level 2 und Level 3
Janine Ketterer (Deutschland): ALWAYS DREAM BIG in Amateur Reining Level 3
Nadine Moine (Schweiz): FS TOPSAIL DOC und SPOOKY MELODY in Amateur Ranch Riding Level 2 und Level 3
Janine Burkart (Deutschland): GUNNABEATYA in Amateur Ranch Riding Level 3 

 

Quelle: wittelsbuerger.com 

29.10.2018

>> NRHA Breeders Futurity alle Ergebnisse

Vom 6. bis 13. Oktober 2018 lockt die NRHA Breeders Futurity wieder Reining-Fans aus aller Welt nach Kreuth (Oberpfalz). Insgesamt...
(mehr lesen)

Vom 6. bis 13. Oktober 2018 lockt die NRHA Breeders Futurity wieder Reining-Fans aus aller Welt nach Kreuth (Oberpfalz). Insgesamt geht es um über € 110.000 Preisgeld und viele tolle Sachpreise. Neben den Breeders Futurity Klassen sind jede Menge weitere attraktive Reiningklassen ausgeschrieben, darunter das Finale um den Titel Rookie of the Year und die Deutsche Meisterschaft FN Reining (mehr dazu hier). Das Bundeschampionat in den Klassen Green Reiner, Rookie, Non Pro, Open, das 2017 erstmals im Rahmen der Breeders Futurity stattfand, wird auf das NRHA Osterturnier 2019 verlegt (mehr dazu hier).



Livescoring/ Ergebnisse Startlisten
Zeitplan Livestream

Ausschreibung/ Nennung

13. Oktober: GENNARO LENDI MIT 231 FUTURITY OPEN CHAMPION DER VIERJÄHRIGEN LEVEL VIER

Ein Reining-Krimi der Sonderklasse mit Ritten vom Allerfeinsten stand am heutigen Samstagabend in der Ostbayernhalle in Kreuth auf dem Programm. Die Zuschauerränge schienen zu bersten, so tobte das Publikum. Nach einem rasanten Ritt von Ann Fonck mit GUNNERS SPECIALOLENA (Bes.: Diego Dalla Gassa), mit einem Score von 227,5 dachten wohl die meisten, die Würfel in der Futurity-Klasse Open der Vierjährigen seien gefallen. 

Aber weit gefehlt, denn dann kam Dominik Reminder in die Arena. Er hatte CALL ME MR VOODOO gesattelt und gab „Vollgas“. Gekonnte Manöver, full speed, alles schrie und applaudiert und tatsächlich Dominik schaffte es, Ann zu schlagen – mit einer 228. 

Wer nun aber glaubt, mit dem Championtitel sei alles klar, hatte sich erneut getäuscht, denn als letzter Starter gab sich Gennaro Lendi mit COLONELS DANCING GUN „die Ehre“. Kaum zu glauben, aber die Beiden „rockten“ die komplette Show und wurden mit einer 231 Futurity-Champion Open der Vierjährigen Pferde in Level Vier! 

Dominik Reminder ist mit CALL ME MR VOODOO Reserve-Champion und Ann Fonck hat mit GUNNERS SPECIALOLENA hat den dritten Platz inne. „Das war die beste Show überhaupt“, so das begeisterte Fazit der beiden NRHA Germany Vorstände, Joachim Zangerle und Gerd Wilhelm. So ein spannungsgeladenes Spektakel bekommt kaum nirgendwo zu sehen. Es war einfach nur spitze!


RUDI KRONSTEINER UND HA HANDSOME HARRY GEWINNEN FUTURITY LEVEL DREI 

Mit dem Pferd HA HANDSOME HARRY im Besitze von Bernice Engel und einem score von 226,5 wurde Rudi Kronsteiner Futurity-Champion der vierjährigen Pferde Level Drei. Als Reserve-Champion in diesem Level folgt ihm Oliver Stein mit SHINE LIL WHIZ, (Bes.: Silke Stein), Score 218,5. Platz Drei teilen sich Markus Gebert mit XTRA DUN WIMPY (Bes.: Petra Rifeser-Burger) und Alexander Ripper mit WILL WORK FOR GUNS (Bes.: Dalila Okbani-Machts), Score jeweils 217,5. 


OLIVER STEIN FUTURITY-CHAMPION LEVEL ZWEI 

Futurity-Champion der vierjährigen Pferde Level Zwei ist Oliver Stein mit SHINE LIL WHIZ (Bes.: Silke Stein), mit einem Score von 218,5. Alexander Ripper und WILL WORK FOR GUNS (Bes.: Dalila Okbani-Machts), Score 217,5 sind Reserve-Champion. Platz Drei in diesem Level geht an Tomas Martinek und COLONELS J LO (Bes.: Wolfgang Hammer), Score 217. 


PETRA VAN EDE FUTURITY-CHAMPION LEVEL EINS 

Futurity-Champion der vierjährigen Pferde Open in Level Eins ist Petra Van Ede mit CEE U IN TINSELTOWN (Bes.: Gisela Haas ), Score 221. Den Reserve-Champion-Titel in diesem Level holtee sich Elias Ernst mit VALENTINE NITE (Bes.: Painted Star Partners), Score 213 und Jule Rossner mit COLONELS STYLISH QI (Bes.: Benjamin Kohl), Score 213. 


12. Oktober: Das sind die neuen Deutschen Meister Reining

Heute wurden in Kreuth die neuen Deutschen Meister FN Reining ausgeritten. Bei den Junioren heisst die frischgebackene Dt. Meisterin Maya Stach, die auf FENCE THE LINE eine 207 erzielte (Ergebnisse). Bei den Jungen Reitern setze sich Michelle Maibaum auf BIG GANGSTER CASH mit einer 215,5 durch (Ergebnisse), Dt. Senioren-Meister 2018 ist Elias Ernst auf USS N DUN IT mit einer 221 (Ergebnisse).

Quelle: wittelsbuerger.com

06.10.2018

>> ARHA Futurity Co-Champions Open L4, 4-jährige:Gennaro Lendi & Colonels Dancing Gun und Dominik Reminder & Call Me Mr Voodoo

Das Finale der Open Futurity L4 und L3 der 4-jährigen Pferde bildete wie immer den Abschluss der ARHA Futurity. 19 Pferde hatten...
(mehr lesen)

Das Finale der Open Futurity L4 und L3 der 4-jährigen Pferde bildete wie immer den Abschluss der ARHA Futurity. 19 Pferde hatten es ins L4 Finale geschafft. Das endete schließlich mit einem Tie auf Platz 1 zwischen dem amtierenden FEI Weltmeister Gennaro Lendi auf Colonels Dancing Gun und Dominik Reminder auf Call Me Mr Voodoo. Beide Reiter hatten eine großartige Performance auf ihren herausragenden Pferden gezeigt, die von den Richtern jeweils mit einer 224 belohnt wurden – dem Highscore dieses Turniers. Die beiden entschieden sich zur Schonung ihrer Pferde gegen ein Stechen und teilten sich den Titel.

 

Colonels Dancing Gun ist ein AQHA Hengst von Gunner aus der Dance Little Spook, der im Besitz seines Züchters Quarter Dream SRL ist. Mit diesem Pferd war Gennaro Lendi 2018 NRHA European Futurity L4 Open Champion. Call Me Mr Voodoo (Shiners Voodoo Dr x ARC Sassy Snapper) aus der ZUcht und im Besitz von Elisabetta Zoccarato, war unter Reminder 2018 NRHA European Futurity Reserve Champion L4 Open.

 

Dritter wurde mit einer 219,5 Lukas Brucek auf Natalie Kucikovas Magico Gallo (Prize Rooster x Snappy My Magic), einem Hengst aus der Zucht von Andrea Parolari, der damit zugleich Reserve Futurity Champion in der L3 war.

 

ARHA Futurity Champion Open L3, 4-jährige:

Klaus Lechner & Asbrightascrome

Das war definitiv Klaus Lechner ARHA Futurity! Am Vorabend hatte der junge österreichische Profitrainer mit seinem Cody Rooster Delmaso die Open Trophy gewonnen. Jetzt wurde er auch noch ARHA Futurity Champion Open L3 auf  Asbrightascrome für Besitzerin Ruth Gellert. Der Hengst aus der Zucht von Saad El Din Hadj-Abdou ist ein Sohn von Cromed Out Mercedes aus der Asbrightaseinstein. Im Finale erzielten die beiden eine 222. Lechner war mit Asbrightascrome bereits ARHA Futurity Finalist 2017 und Breeders Futurity Finalist.

 

Reserve Futurity Champion Titel ging an Lukas Brucek und Magico Gallo. Brucek war mit diesem Hengst 2017 ARHA Futurity Champion Open L4 und Dritter auf der Belgischen Futurity. Lukas Brucek ist multiple Futurity und Derby Finalist und multiple Bronze Trophy Champion.   Zudem war er u.a. 2010 European Futurity Reserve Champion Level 1 und 2 und 2011 Reserve Champion Open Level 3, Belgium Futurity Champion und French Derby Champion Open. Brucek konnte zudem Marina Beckers BMS Texas Star (Bingo Starlight x Texas Velvet Ribbons)  auch noch mit einer 219 auf Platz 3 in L3 und Platz 4 in L4  reiten. Der Hengst stammt aus der Zucht von Barbara Seibold.

Quelle: Ramona Billing

 

Results L4

1

Colonels Dancing Gun

1

Gennaro Lendi

ITA

Quarter Dream S.r.l.

73

75

74

76

75

224

1

Call Me Mr Voodoo

85

Dominik Reminder

ITA

Elisabetta Zoccarato

74½

75

74

74½

75½

224

3

Magico Gallo

47

Lukas Brucek

CZE

Natalie Kucikova

72½

73½

73

73½

73

219½

4

KN Taco Whiz

2

Gennaro Lendi

ITA

Andrea Castrucci

72½

74

72½

73½

73

219

4

BMS Texas Star

48

Lukas Brucek

CZE

Marina Becker

71½

73

72½

73½

74½

219

6

Aristocrats Pride

56

Giovanni Masi De Vargas

ITA

Rossano Bianchi

72

72½

71½

74

74

218½

7

Gunnawood Nite

129

Stefano Cerutti

ITA

Virginia Ceresa

72½

72½

72½

73½

73

218

8

Gumpatrashya

66

Cira Baeck

BEL

Bernice Engel

72

72

72½

72½

74½

217

9

Great Shiner

294

Max Gomeier

GER

Katharina King

72

72

72

72

71

216

9

KB Bucks N Guns

84

Dominik Reminder

ITA

Koen Brutsaert

71½

73

71½

73

71

216

9

Spooks Babe N Chic

149

Rudi Kronsteiner

AUT

Jennifer Nixdorf

72

72½

71½

72½

71½

216

12

Lil Joe Junior

95

Johannes Hasenauer

AUT

Joe-Henry Schulte

70½

71½

71

71½

72

214

13

MB Miss Tinsellrome

162

Stefano Cerutti

ITA

Marco Boggeri

71

70½

70½

71½

72

213

14

GV Captain Artu

111

Matteo Cuniglio

ITA

Visetti Gabriele

71

70

71

71½

70½

212½

15

MJ Topsail Cowboy

30

Sylvia Rzepka

GER

Julia Scharf

69

69½

69½

69½

70½

208½

16

Show Surprise Step

145

Rudi Kronsteiner

AUT

Ambrosini Quarter Horses ASD

68½

69

69

70

69

207

17

This Dun Is Spaton

80

Roy Van Der Hoeven

NED

Inanna Versteeg

66

66½

66

65½

66

198

--

HA Handsome Harry

146

Rudi Kronsteiner

AUT

Bernice Engel

0

0

0

0

0

0

--

Top Electric Stop

10

Gennaro Lendi

ITA

Alfredo Resi

-

-

-

-

-

SC

 

Results L3

1

Asbrightascrome

20

Klaus Lechner

AUT

Ruth Gellert

73½

75

73

73½

75½

222

2

Magico Gallo

47

Lukas Brucek

CZE

Natalie Kucikova

25.08.2018

>> ARHA Futurity Champion Non Pro L4 und 3, 4-jährige:Nicole Hübner & LVR Sparkle On Top

Mit einer 218 sicherte sich Nicole Hübner mit ihrem LVR Sparkle On Top ( Topgun Whiz x Juana Sparkle) den ARHA Futurity Champion...
(mehr lesen)

Mit einer 218 sicherte sich Nicole Hübner mit ihrem LVR Sparkle On Top (Topgun Whiz x Juana Sparkle) den ARHA Futurity Champion Non Pro Titel sowohl in der L4 als auch L3. Der Wallach, der aus der Zucht von H.C. Verstappen ist, war unter Nicole European Futurity Non Pro Finalist L4 und L3 und Siebte auf der IRHA Futurity Non Pro. Zu Nicole Hübners größten Erfolgen zählt der Sieg im IRHA Derby Non Pro.

 

Mit nur einem halben Zähler Abstand ging der Reserve Futurity Champion Titel in L4 und L3 an Carlo Ambrosini mit Saturdaynight Tag (Saturdaynight Custom x Kachina Tag). Der Wallach, mit dem Ambrosini dieses Jahr NRHA European Futurity Champion Non Pro L4 und L3 wurde, lag bereits nach dem Go Round auf Platz 2. Dritte wurde mit einer 215,5 Sarah Ehrenreich auf Kays Smoking Gun (Colonels Smokin Gun x Kays Freckles). Mit dieser Stute war Sarah, die letztes Jahr ARHA Futurity Champion Non Pro war, Achte auf der European Futurity 2018 in Non Pro L4 und L3.

 

Quelle: Ramona Billing

 

 

Results L4

1

LVR Sparkle On Top

110

Nicole Huebner

GER

Nicole Huebner

74

72½

72

72½

73

218

2

Saturdaynight Tag

265

Carlo Ambrosini

ITA

Carlo Ambrosini

72

72½

73

72½

72½

217½

3

Kays Smoking Gun

77

Sarah Ehrenreich

GER

Sabine Ehrenreich

72

71½

72

71½

72

215½

4

Saturdays Cal Bar

144

Carlo Ambrosini

ITA

Ambrosini Quarter Horses ASD

71

70½

71½

72

71

213½

5

PL Spooks Little Gun

34

Massimiliano Lotti

ITA

Massimiliano Lotti

71

70

70

70

70

210

6

Spooks Gotta Sun

148

Jennifer Nixdorf

AUT

Jennifer Nixdorf

69

70

69½

70

70

209½

6

Whiz The Way

130

Juergen Pritz

AUT

Denise Laengle

71

70

70

69½

69½

209½

8

KH Dunit For QT

75

Judith Erbler

AUT

Judith Erbler

69½

69

69

69½

70

208

9

Missing Spook

290

Alice Marinoni

ITA

Alice Marinoni

68

67

68

67½

69

203½

10

A Surprising Dream

113

Ewald Rifeser

ITA

Petra Burger

66½

65

66

66

65½

197½

--

Captain Jessie Oak

266

Piero Priori

ITA

Piero Priori

-

-

-

-

-

SC

 

Results L3

1

LVR Sparkle On Top

110

Nicole Huebner

GER

Nicole Huebner

74

72½

72

72½

73

218

2

Saturdaynight Tag

265

Carlo Ambrosini

ITA

Carlo Ambrosini

72

72½

73

72½

72½

217½

3

Kays Smoking Gun

77

Sarah Ehrenreich

GER

Sabine Ehrenreich

72

71½

72

71½

72

215½

4

Saturdays Cal Bar

144

Carlo Ambrosini

ITA

Ambrosini Quarter Horses ASD

71

70½

71½

72

71

213½

5

Gunnermakemyday

272

Maria-Theresa Ottillinger

GER

Carolin Ottillinger

70½

71

70½

72

71

212½

6

CMP Long Legs Jac

40

Bonzi Gilberto

ITA

Bonzi Gilberto

71

71

70

70

71

212

7

PL Spooks Little Gun

34

Massimiliano Lotti

ITA

Massimiliano Lotti

71

70

70

70

70

210

8

Littlechilisurprise

44

Silvia Ferrio

ITA

Silvia Ferrio

70

69

69½

70

70½

209½

8

Spooks Gotta Sun

148

Jennifer Nixdorf

AUT

Jennifer Nixdorf

69

70

69½

70

70

209½

8

Whiz The Way

130

Juergen Pritz

AUT

Denise Laengle

71

70

70

69½

69½

209½

11

Sparky Whiz BB

64

Viktor Van Wijngaarden

POL

Gerrit Van Wijngaarden

69

68½

70½

70½

25.08.2018

>> ARHA Futurity Champion Open L4 und L3, 3-jährige:Rudi Kronsteiner & Dr Lee Jeff

NRHA Million Dollar Rider und multiple NRHA World Champion Open Rudi Kronsteiner holte sich seinen fünften AustrianRHA Futurity...
(mehr lesen)

NRHA Million Dollar Rider und multiple NRHA World Champion Open Rudi Kronsteiner holte sich seinen fünften AustrianRHA Futurity Sieg: im Finale der Open L4 und L3 ritt er Dr Lee Jeff (Dr Lee Hook x Nu Rum To Smoke) für Besitzerin Dr. Daniela Ratschew auf eine 220 und damit zum, Futurity Champion Titel in L4 und L3. Der Hengst stammt aus der Zucht der Glis Ranch und lag schon im Vorlauf auf Platz 3. Kronsteiner hatte insgesamt drei Pferd im Finale: Dr Lee Jeff, die von Rosanne Sternberg gezüchtete Stute Smart Ruffle (Smart Spook x Ruffle Me Up) im Besitz der Schlager & Nestelberger Partnership, die er mit einer 218 zum Reserve Futurity Champion machte und My Show Me The Spook (My Showbiz Whiz x Spooks O Lena), einen Hengst, gezüchtet und im Besitz von Ambrosini Quarter Horses. Mit ihm wurde er Fünfter (217).

 

Den dritten Platz teilten sich Nina Weber auf Birte Zamanis SL Shine Chic Voodoo (Shiners Voodoo Dr x This Chics Red) aus der Zucht von Sandra Linnig-Föhl und der Vorlaufsbeste Manuel Cortesi mit PC Tinsel Whiz (Hollywoodstinseltown x PC Sliderina Whiz), einem Hengst aus der Zucht und im Besitz von Az Agr Cortesi Piero.

 

 

Quelle: Ramona Billing

 

 

Results L4

25.08.2018

>> ARHA Futurity Champion Non Pro L4 und L3, 3-jährige:Carlo Ambrosini & Jac N Lime

Grandioser Erfolg für Carlo Ambrosini: Der 19-jährige Italiener gewann nicht nur seiner Stute Jac N Lime (Tinsel Jac x ARC...
(mehr lesen)

Grandioser Erfolg für Carlo Ambrosini: Der 19-jährige Italiener gewann nicht nur seiner Stute Jac N Lime (Tinsel Jac x ARC Yellow N Lime) das Non Pro Finale L4 und L3, sondern wurde mit seinem zweiten Pferd Hollywood Lena Whiz (My Showbiz Whiz x MS Linton Lena) auch noch Co-Reserve Champion in L4 zusammen mit Ewald Rifeser auf Rooduster (Rickory Rooster x Miss Little Alejos) bzw. Reserve Champion in L3 – der Score: 212.

 

Ambrosini hatte mit Jac N Lime bereits den Go round angeführt und Hollywood Lena Whiz auf Platz 2 geritten. Als letzter Starter im Finale rollte er dann mit Jac N Lime das Feld von hinten auf. Score 215 vergaben die Richter für den Klasse Ritt. Ambrosini, der Mannschaftsgold auf der FEI EM Junge Reiter in Givrins holte und 2015 Fünfter im Einzelfinale der FEI Weltmeisterschaft, war 2014 Vierter auf der AustrianRHA Futurity Non Pro L4 und 2016 Non Pro Futurity Co-Champion L1. 2018 wurde er NRHA European Futurity Non Pro Champion L4 und L3.

 

Ewald Rifeser fügte mit dem Co-Reserve Futurity Champion Titel einen weiteren Erfolg in einer langen Reihe hinzu. Der Südtiroler gewann 2017 die Austrian Futurity Non Pro. Weitere Erfolge waren u.a. NRHA Breeders Futurity Champion Non Pro und NRHA Breeders Derby Non Pro Champion, Americana Futurity Non Pro Champion, NRHA European Futurity Lev. 1 + 2 Non Pro Res. Champion sowie multiple Bronze Trophy Champion. Die Stute Rooduster ist im Besitz von Petra Burger und stammt aus der Zucht von Ambrosini Quarter Horses.

Quelle: Ramona Billing

 

 

Results Final L4

1

Dr Lee Jeff

143

Rudi Kronsteiner

AUT

Dr Daniela Ratschew

73½

73½

73

73

73½

220

2

Smart Ruffle

142

Rudi Kronsteiner

AUT

Schlager & Nestelberger Partnership

72

72½

72½

73

73

218

3

SL Shine Chic Voodo

36

Nina Weber

GER

Birte Zamani

72½

72½

72½

72

73½

217½

3

PC Tinsel Whiz

42

Manuel Cortesi

ITA

Az Agr Cortesi Piero

72½

73

73

72

72

217½

5

Walla Whiz A Dun It

73

Gal Grahelj

SLO

Katja Zrimsek

72

72½

71½

72½

73

217

5

PC Nana For Me

39

Manuel Cortesi

ITA

Az Agr Cortesi Piero

72½

71½

72½

72½

72

217

7

My Show Me The Spook

147

Rudi Kronsteiner

AUT

Ambrosini Quarter Horses ASD

71½

73

72½

72

72

216½

8

PL Wimpys Jac Olena

123

Fabio Polesel

ITA

Fabio Polesel

71

72½

72

72½

71½

216

9

Spook Shot A Gun

12

Gennaro Lendi

ITA

Alfredo Resi

72

72

71½

72

71

215½

9

PL Colonelsmoking CX

9

Gennaro Lendi

ITA

Luigi Parise

71

72

72

72

71½

215½

11

Sailorsarcofpride BB

65

Cira Baeck

BEL

Ruediger Diedenhofen

71½

71½

72

72

71½

215

11

GD Wimpy Taris Step

163

Stefano Cerutti

ITA

Giannitti Domenico

72

71½

71½

72

71½

215

11

I Am Charlie

52

Emanuel Ernst

GER

Jaqueline Seger

72

71

71½

71½

72½

215

14

Gun With Stylish

153

Massimiliano Ruggeri

ITA

Maurizio Ferrarol

71½

71½

71

71½

71½

214½

14

Miss Magnum Whiz

57

Giovanni Masi De Vargas

ITA

Villa Il Tesoro Soc. Agr. Srl

71½

71

71½

72

71½

214½

16

Wimpyscaptainwhiz RD

69

Cira Baeck

BEL

Sara Moonen

71½

71½

72

71

71

214

17

LF Space Gun

289

Sebastiano Valtorta

ITA

Ermenegildo Ventura

70½

70½

71½

71½

71½

213½

18

Step In Your Skates

81

Roy Van Der Hoeven

NED

Roy Van Der Hoeven

71

70½

70

69½

71

211½

18

Whizard Enterprise

126

Miroslav Baniari

SVK

Gerald Lenhard

70

71

70

71

70½

211½

20

Whizper On Line

107

Arnaud Girinon

ITA

Lisa Mahlein

69

70

70

69½

71½

209½

21

Lil Royal Sailor BB

68

Cira Baeck

BEL

Eifel Gold Ranch Baeck

69½

69½

69

69½

69

208

1

Jac N Lime

141

Carlo Ambrosini

ITA

Ambrosini Quarter Horses ASD

72

71½

71½

72

71½

215

2

Hollywood Lena Whiz

140

Carlo Ambrosini

ITA

Ambrosini Quarter Horses ASD

70

71

70½

71

70½

212

2

Rooduster

114

Ewald Rifeser

ITA

Petra Burger

70½

70½

71

70½

71

212

4

Whiz Me A Diamond

150

Jennifer Nixdorf

AUT

Jennifer Nixdorf

70½

70½

71

70½

69½

211½

4

BH Sailin Withatwist

160

Anita Ernst

GER

Anita Ernst

70½

70

70

71½

71

211½

4

Shinersvoodoomelody

264

Vanessa Pfau

GER

Vanessa Pfau

71

70

70

70½

71

211½

4

Saturday Big

134

Andrea Pedrotti

ITA

Andrea Pedrotti

70½

69½

70½

70½

70½

211½

8

PL Special Surprise

11

Lisa Werdaner

ITA

Lisa Werdaner

71

70½

70½

69½

69½

210½

9

Conquer Whiz Me

109

Heike Strambach

GER

Heike Strambach

69

69

70

70½

70

209

10

Lil Chex Enterprise

14

Franziska Wallner

GER

Heidi Wallner

67½

67½

67½

68

68½

203

11

Whiz Gun

63

Tamara Kroselj

SLO

Tamara Kroselj

66½

67

67

67

68

201

12

Kam Karla Bruni

62

Markus Spreitzhofer

AUT

Markus Spreitzhofer

64

64½

65½

65½

66

195½

 

Results Final L3

25.08.2018

>> ARHA Futurity Champion Open L1, 4-jährige Pferde: Max Gomeier & Great Shiner

Mit einer 215,5 wurde Max Gomeier mit Katharina Kings Great Shiner ( Shine Chic Shine x Dun It Hollywood)   ARHA Futurity...
(mehr lesen)

Mit einer 215,5 wurde Max Gomeier mit Katharina Kings Great Shiner (Shine Chic Shine x Dun It Hollywood)  ARHA Futurity Champion Open L1 bei den 4-jährigen Pferden. Der Hengst stammt aus der Zucht Iver Hansen.

Futurity Reserve Champion wurde der Belgier Wim Vervecken mit Nitely Eyes (Gunners Special Nite x Angel Eyes Wrangler). Die Stute, die von Dell und Terry Hendricks gezüchtet wurde und im Besitz von Lynn De Ras ist, erzielte eine 215. Auf den dritten Platz kam mit einer 214,5 Gisela Denk mit Gernot Kuttners Shinedeninger (Gunnatrashya x Shining Whiz). Die Stute stammt aus der Zucht von Katarzyna Roleska.

 

 

Results L1

1

Jac N Lime

141

Carlo Ambrosini

ITA

Ambrosini Quarter Horses ASD

72

71½

71½

72

71½

215

2

Hollywood Lena Whiz

140

Carlo Ambrosini

ITA

Ambrosini Quarter Horses ASD

70

71

70½

71

70½

212

3

Whiz Me A Diamond

150

Jennifer Nixdorf

AUT

Jennifer Nixdorf

70½

70½

71

70½

69½

211½

3

BH Sailin Withatwist

160

Anita Ernst

GER

Anita Ernst

70½

70

70

71½

71

211½

3

Shinersvoodoomelody

264

Vanessa Pfau

GER

Vanessa Pfau

71

70

70

70½

71

211½

3

Saturday Big

134

Andrea Pedrotti

ITA

Andrea Pedrotti

70½

69½

70½

70½

70½

211½

7

Burnin Down Da House

76

Veit Ostermaier

GER

Veit Ostermaier

70½

70

70½

70

69½

210½

7

PL Special Surprise

11

Lisa Werdaner

ITA

Lisa Werdaner

71

70½

70½

69½

69½

210½

9

Mr Topsail Flash

302

Barbora Prekopova

ITA

Barbora Prekopova

70½

69½

70

70

69½

209½

10

Conquer Whiz Me

109

Heike Strambach

GER

1

Great Shiner

294

Max Gomeier

GER

Katharina King

71½

72½

72½

71½

71½

215½

2

Nitely Eyes

158

Wim Vervecken

BEL

Lynn De Ras

72

72

71

71

72½

215

3

Shinedeninger

23

Gisela Denk

AUT

Gernot Kuttner

71½

71½

71½

71

72

214½

3

Calimero Whiz

33

Andrea Napolitano

ITA

Alessandra Sacchetti

72

71½

71½

71½

71½

214½

5

Valentine Nite

297

Elias Ernst

GER

Painted Star Partners

71½

71

71

70½

71½

213½

6

Paddylac

53

Sebastian Eisler

AUT

Sebastian Eisler

71

70½

70½

70½

71½

212

7

Anty Snappy Miki

72

Daniela Nicoletti

ITA

Daniela Nicoletti

70½

70½

70

70½

71½

211½

8

Wimpy Special Gun

105

Quentin Galliere

FRA

Catharina Johanna Maria Smetsers

70

67

71

70

70

210

9

My Showsnapper

115

Kevin Gasser

ITA

Ambrosini Quarter Horses ASD

68½

69½

69½

70

70

209

10

Lenas Great Q

157

Wim Vervecken

BEL

Tom De Boever

68½

69½

69½

69½

69½

208½

11

Up To Nite

300

Berni Ostermaier

GER

Bianca Eilers

67

68½

69½

68½

68½

205½

11

Lena De Niro

74

Gal Grahelj

SLO

Igor Rozman

66½

68½

68

69

70

205½

13

Spook Chic Olena

295

Elias Ernst

GER

Eva Klam

61½

64

62

63½

64

189½

--

Needacoctail Remedy

299

Berni Ostermaier

GER

Berni Ostermaier

0

0

0

0

0

0

--

Colonels Stylish Qi

124

Juliane Rossner

GER

Karin/Benjamin Miller/Kohl

0

0

0

0

0

0

Quelle:RB

24.08.2018

>> ARHA Futurity Champion Open L2, 4-jährige:Thomas Martinek & Colonels J Lo

Tomas Martinek hatte mit Wolfgang Hammers Stute Colonels J Lo (Colonels Shining Gun x One Way Away) bereits den Go round in der...
(mehr lesen)

Tomas Martinek hatte mit Wolfgang Hammers Stute Colonels J Lo (Colonels Shining Gun x One Way Away) bereits den Go round in der L2 angeführt (zusammen mit Lukas Brucek auf BMS Texas Star). Im Finale legten die beiden noch eins drauf. Mit einer 217,5  wurden sie ARHA Futurity Champion Open L2, 4-jährige Pferde.

 

NRHA Professional Tomas Martinek, der unter anderem bei Duane Latimer und Cody Sapergia ritt, war unter anderem NRHA European Futurity Level 2 Champion 2015, multiple Bronze Trophy Champion und French Futurity Level 4 Open Champion 2017. Letztere gewann er mit Colonels J Lo, die von Peter Simek gezüchtet wurde. Martinek hat die Stute seit September 2016 im Training. “Sie war einfach großartig”, so Martinek. “Diese große, starke Stute hat enorm viel Talent und gute Manöver, und sie ist sehr gelassen im Show Pen. Das hat im Finale erneut bewiesen. Ich bedanke mich bei Besitzer Wolfgang Hammer für dieses tolle Pferd!“

 

Reserve Futurity Champion wurde mit nur einem halben Zähler Abstand Markus Morawitz mit Sandra Friesenbillers Stute Cash N No Chex (Lil Joe Cash x Spark N Pretty). Den dritten Platz erzielte Stefano Cerutti gleich mit zwei Pferden (jeweils 216):  Gunnawood Nite (Gunners Special Nite x Hollywood Chicita), gezüchtet und im Besitz von Virginia Ceresa und MB Miss Tinsellrome (Hollywoodstinseltown x Custom Sanita), gezüchtet und im Besitz von Marco Boggeri.

 

 

 

 

1

Colonels J Lo

284

Tomas Martinek

CZE

Wolfgang Hammer

72½

73½

71½

71½

73½

217½

2

Cash N No Chex

120

Markus Morawitz

AUT

Sandra Friesenbiller

71½

72½

72

72½

72½

217

3

Gunnawood Nite

129

Stefano Cerutti

ITA

Virginia Ceresa

72

72

72½

72

71½

216

3

MB Miss Tinsellrome

162

Stefano Cerutti

ITA

Marco Boggeri

72

72

71½

72

72

216

5

Great Shiner

294

Max Gomeier

GER

Katharina King

71½

72½

72½

71½

71½

215½

6

Nitely Eyes

158

Wim Vervecken

BEL

Lynn De Ras

72

72

71

71

72½

215

7

GP Hollywoodshowgirl

102

Kim Obenhaus

GER

Koen Brutsaert

72

71½

71

71½

71½

214½

7

Shinedeninger

23

Gisela Denk

AUT

Gernot Kuttner

71½

71½

71½

71

72

214½

7

Calimero Whiz

33

Andrea Napolitano

ITA

Alessandra Sacchetti

72

71½

71½

71½

71½

214½

10

GP Colonels Chic Gun

165

Kim Obenhaus

GER

Steve Vannnietvelt & Gina De Pauw

71½

71

71

71½

71½

214

10

Lil Joe Junior

95

Johannes Hasenauer

AUT

Joe-Henry Schulte

71

71½

71½

71

71½

214

12

Whiz Laredo

13

Dennis Schulz

AUT

Helga Pichler

71

71½

70½

70½

72

213

13

Paddylac

53

Sebastian Eisler

AUT

Sebastian Eisler

71

70½

70½

70½

71½

212

14

Anty Snappy Miki

72

Daniela Nicoletti

ITA

Daniela Nicoletti

70½

70½

70

70½

71½

211½

15

Whiz Iwuz Golddiggin

97

Johannes Hasenauer

AUT

Filippo Donadeo

71

68

70

70

70

210

15

Wimpy Special Gun

105

Quentin Galliere

FRA

Catharina Johanna Maria Smetsers

70

67

71

70

70

210

17

My Showsnapper

115

Kevin Gasser

ITA

Ambrosini Quarter Horses ASD

68½

69½

69½

70

70

209

18

Lenas Great

157

Wim Vervecken

BEL

Tom De Boever

68½

69½

69½

69½

69½

208½

19

Oh That Gun

91

Pavel Orel

CZE

Milan Orel

68½

70

67½

68½

69

206

20

Lena De Niro

74

Gal Grahelj

SLO

Igor Rozman

66½

68½

68

69

70

205½

21

Miss Flashsplitter

96

Johannes Hasenauer

AUT

Nicole Heinen

68

68½

68½

68

69

205

22

Magnumbombastic

121

Markus Morawitz

AUT

Dr. Tanja Wallner

66

66½

66½

68

67

200

--

Needacoctail Remedy

299

Berni Ostermaier

GER

Berni Ostermaier

0

0

0

0

0

0

--

Colonels Stylish Qi

24.08.2018

>> ARHA Futurity –Ancillary Action: Klaus Lechner gewinnt Open, Michaela Kogler die Non Pro

  Mit einer 223 siegten Klaus Lechner und sein vielfach bewährter Cody Rooster Delmaso in der Open. Der auffallende,...
(mehr lesen)

 

Mit einer 223 siegten Klaus Lechner und sein vielfach bewährter Cody Rooster Delmaso in der Open. Der auffallende, mittlerweile 13-jährige schwarzbraune Hengst ist ein Sohn von Ricochet Rooster aus der Made of Lacy. Hier in Wiener Neustadt bewies der Hengst, der im Besitz von Julia Gaupmann ist, einmal mehr sein Kämpferherz und sein außergewöhnliches Talent. 

 

Cody Rooster Delmaso war u.a. NRHA Austrian Maturity Champion Open und Non Pro Level 2, NRHA European Derby Champion Non Pro Level 1 und 2, NRHA European Champion Limited Non Pro, Österreichischer Staatsmeister Reining 2014, Internationaler Österreichischer Meister Senior Reining Open und Int. Österreichischer Vize Meister Amateur Reining sowie multiple Bronze Trophy Champion. Unvergessen bleibt der Run des Hengstes unter Klaus Lechner auf der FEI Europameisterschaft in Aachen 2015, als die beiden haarscharf die Medaillenränge verpassten und auf Platz 4 endeten.

 

Den zweiten Platz teilten sich Sylvia Rzepka mit dem 6-jährigen Hengst USS Nu Spook (Smart Spook x USS Nu Chex) im Besitz von Günther Fellinger und Cira Baeck auf der 4-jährigen Shine Maximum Shine (Shine Chic Shine x Bea Smart Lena) im Besitz von CS Ranch Management SA – der Score: 220.

 

 

Michaela Kogler gewinnt Non Pro

 

Mit einer 216,5 holte sich Michaela Kogler auf Hansjörg Koglers 7-jähriger Stute Saturdaynight Storm (Saturdaynight Custom x ARC Hollywood Storm) souverän die Non Pro auf der ARHA Futurity. Reserve Champion wurde Carlo Ambrosini auf MF Over The Rainbow (Rainbow (Shortys Buch A Roo x Jodies Nice Rainbow, 214), gefolgt von Angelika Gebert mit ihrem 5-jährigen Paint Hengst Whiz a Lot (Spooks Gotta Whiz x Lotti vom Letter Berg, 212,5)

 

Saturdaynight Storm war unter Michaela Kogler auf diesem Turnier Zweite in der Limited Non Pro. Die beiden gewannen die Rookie beim NRHA Germany Osterturnier 2018 und wurden Dritte in der Non Pro L1 beim IRHA Derby.

 

Quelle: Ramona Billing 

24.08.2018

>> ARHA Futurity Champion Non Pro L1, 4-jährige Pferde:

Auch im Finale der Non Pro Futurity L1 der 4-jährigen Pferde setzte sich am Ende der Go round Leader durch. Die junge...
(mehr lesen)

Auch im Finale der Non Pro Futurity L1 der 4-jährigen Pferde setzte sich am Ende der Go round Leader durch. Die junge Italienerin Aurora O’Keeffe knüpfte mit ihrer Stute RE Jaba Jac Flash (RS Little Red Jaba x Jacs Snipper Flash) nahtlos an ihre Leistung aus dem Vorlauf an und gewann den Futurity Champion Titel souverän mit einer 215,5. RE Jaba Jac Flash, die von Enrico Righetti gezüchtet wurde, war unter Alberto Villani Neunte auf der AIQH Futurity 2017.

 

Futurity Reserve Champion L1 wurde mit einer 211,5 Christine Wilinski mit  der von Elias Ernst gezüchteten Stute Big Lovely Shine (Just Gotta Shine x Cashing Big Chexs). Platz 3 ging an  Blaz Nemanic auf FC Letal White (Spat A Blue x Gun At The Gate), einem Hengst aus der Zucht von Antonio Zagaria (211).

 

 

 

 

Results Final L1

 

1

RE Jaba Jac Flash

43

Aurora OKeeffe

ITA

Aurora OKeeffe

72

71½

72

71½

72

215½

2

Big Lovely Shine

298

Christine Wilinski

GER

Painted Star Partners

71½

70

70

70

71½

211½

3

FC Letal White

83

Blaz Nemanic

SLO

Blaz Nemanic

70

70½

70½

71

70

211

4

Remy Rooster SG

51

Wiktoria Stanco

POL

Wiktoria Stanco

70

71

68½

69½

71

210½

4

Missing Spook

290

Alice Marinoni

ITA

Alice Marinoni

71½

69½

70½

69½

70½

210½

6

Sixx Gun Rooster Pena

103

Annalena Nuenemann

GER

Annalena Nuenemann

70

70

70½

69½

70

210

6

HH Be A Legend

308

Renata Rudolecka

CZE

Renata Rudolecka

70

70

70½

70

70

210

8

Sparky Whiz BB

64

Viktor Van Wijngaarden

POL

Gerrit Van Wijngaarden

69

70

70

70

69½

209½

9

Captain Jessie Oak

266

Piero Priori

ITA

Piero Priori

69½

69½

69½

69½

70

208½

10

Lil White Pop

152

Nadia Schieder

ITA

Az.Agr. Zu Ziug

68½

69

69½

68½

67

206

11

Littlechilisurprise

44

Silvia Ferrio

ITA

Silvia Ferrio

68

69

68½

67½

69

205½

12

Gunnermakemyday

272

Maria-Theresa Ottillinger

GER

Carolin Ottillinger

68½

68

69

68½

67

205

13

KH Dunit For QT

75

Judith Erbler

AUT

Judith Erbler

65½

66

65½

64½

64½

195½

14

PL Spooks Little Gun

34

Massimiliano Lotti

ITA

Massimiliano Lotti

64

64

64

63½

64

192

--

Tangy Little Step

291

Cristina Caprari

ITA

Cristina Caprari

0

0

0

0

0

0

--

CMP Long Legs Jac

40

Bonzi Gilberto

ITA

Bonzi Gilberto

0

0

0

0

0

0

--

Juicys Finest Gun

104

Kathrin Bruemmer

GER

Kathrin Bruemmer

0

0

0

0

0

0

--

JJ O Rima

49

Maciej Stanco

POL

Maciej Stanco

0

0

0

0

0

0

 

 Quelle: Ramona Billing

24.08.2018

>> ARHA Futurity Champion Open L1 und 2, 3-year-old:Jeremy Ropert & QT Devil Of Heaven

Im Finale der 3-jährigen Futurity Open L1 und L2 ging der Sieg an einen Reiter aus Frankreich: Jeremy Ropert ritt QT Devil Of...
(mehr lesen)

Im Finale der 3-jährigen Futurity Open L1 und L2 ging der Sieg an einen Reiter aus Frankreich: Jeremy Ropert ritt QT Devil Of Heaven (Dun It On The QT x Moms Lil Ruffian) für Besitzer Jan Tobias Kock mit einem Klasse Durchgang auf eine 217 und sicherte sich damit dem ARHA Futurity Champion Titel sowohl in der L2 als auch in der L1. Ropert hatte mit dem Hengst, der von Michael Jungfer-Schubert gezüchtet wurde, bereits nach dem Go round geführt.

 

Jeremy Ropert arbeitete bei Top Trainern in USA und Europa, darunter Brian Bell und Craig Schmersal sowie Ann und Bernard Fonck. Seit Dezember 2017 ist er Assistant Trainer von Rudi Kronsteiner. Vor diesem Jahr showte der Franzose bis auf sein eigenes Pferd kaum. Dafür war dieses Jahr umso erfolgreicher: er gewann das NRHA Breeders Derby Open L1 nach Stechen und nun die Futurity.

 

“QT Devil Of Heaven ist ein großartiges Pferd”, so Ropert. “Er arbeitet jeden Tag gleich gut mit und wurde hier von Tag zu Tag besser. Ich mag ihn einfach! Mein Dank gilt dem Besitzer Jan Tobias Kock, das ser mich dieses tolle Pferd reiten lässt, sowie Rudi Kronsteiner, Marco Pettinari und dem gesamten Ambrosini Team. Diese Futurity ist einfach super! Das ist mein erstes Mal hier, und alles ist einfach großartig!“.

 

Den Reserve Futurity Champion Titel sowohl in L2 als auch L1 teilten sich mit jeweils einer 214 Christian Possetto mit dem Hengst  Il Be Automatic (Magnum Chic Dream x Hickadora) im Besitz von Quarter Dream SRL und Gal Grahelj auf dem Hengst Walla Whiz A Dun It (Walla Walla Whiz x The Bun Is Dun) im Besitz von Katja Zrimsek.

 

 

 

Results L2 Final

1

QT Devil Of Heaven

133

Jeremy Ropert

FRA

Jan Tobias Kock

72½

72

72½

71½

72½

217

2

Il Be Automatic

6

Christian Possetto

ITA

Quarter Dream S.r.l.

70½

71½

71½

71

71½

214

2

Walla Whiz A Dun It

73

Gal Grahelj

SLO

Katja Zrimsek

72

72

70

71

71

214

4

SL Shine Chic Voodo

36

Nina Weber

GER

Birte Zamani

71½

71

71½

71

70½

213½

5

Smart Milestone

309

Valentina Sagmeister

AUT

Helmut Schulz

71½

71

71

71

71

213

6

Whizard Enterprise

126

Miroslav Baniari

AUT

Gerald Lenhard

71

71

70

71

70½

212½

7

Spooks Gotta Deal

99

Lisa Schlatter

AUT

Lisa Schlatter

71

70½

71½

70

70½

212

8

LF Space Gun

289

Sebastiano Valtorta

ITA

Ermenegildo Ventura

71

70

71

70½

69½

211½

8

GD Wimpy Taris Step

163

Stefano Cerutti

ITA

Giannitti Domenico

70½

70½

70½

70½

70½

211½

10

Hollywhiz Mobidick

35

Nina Weber

GER

Lill Quarter Horses

71

70

70

70½

70

210½

10

Chicago Lena

281

Tomas Martinek

CZE

Wolfgang Hammer

70

70

70½

71

70

210½

12

Just A Little Whiz

116

Kevin Gasser

ITA

Josef Obrist

70

69½

69

70½

72

210

13

Bar Baby Stylish

60

Alessandro Coppari

ITA

Cleo Pugnetti

70½

70

69½

69½

70

209½

14

Cee N Blue

137

Stefano Ladetto

ITA

Erwin Haider

69

69½

69½

70

71

209

14

Spat Split And Jac

274

Markus Schopfer

ITA

Markus Schopfer

69½

70

69

70

69½

209

16

ND Michelangela Spat

25

Johannes Hasenauer

AUT

Gernot Pupacher

69½

69

69

70

70

208½

16

LV Barny Remedys

307

Antonin Solansky

CZE

Petr Julina

69½

69½

69½

70

69½

208½

18

Vanilla Gun

92

Alessandro Fossat

ITA

Alessandro Fossat

69½

69

68½

68

70½

207

19

Shesa Tinseltown

93

Maarten Hirzel

GER

Sabine Hirzel

69

69

69

68½

68½

206½

19

OT Taris Sweet Gun

7

Andrea Napolitano

ITA

Anna Reinhart

68½

68

69

69

69½

206½

19

CM Red N Dunit

303

Andrea Manucci

ITA

Jeremy Marani

68½

69

69

68

69

206½

22

Chex Lectric Guns

275

Markus Schopfer

ITA

Christoph Seiler

69½

69

68½

68

68½

206

22

CSG Shootingstar

310

Fabi Cestari

ITA

Katarzyna Roleska

68½

68½

69

69½

68½

206

22

Ws Check My Pedigree

24.08.2018
  • Kontakt

    Service-Hotline Sie möchten telefonisch bestellen oder haben Fragen zu Produkten oder zu Ihrer Bestellung? Rufen Sie an: +43 664 254 64 53 Hotline: Mo - Sa 09:00 - 18:00

    Shop Öffnungszeiten:
    Mo-Fr 14:00 - 18:00

  • E-Mail
  • Facebook